Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DAS PC HILFE FORUM - Hilfe für Windows und PCs. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

loardmax

Schüler

  • »loardmax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Rechnerkonfiguration: DELL Vostro 3500 mit Microsoft Windows 7 - 64 Bit, Service Pack 1; Intel Core i5 M520 2,4 GHz, 4 GB RAM, Nvidia GeForce 310

  • Nachricht senden

1

28.09.2011, 12:24

PC Stürzt regelmäßig ab - Problem mit Garfik?

Hallo Leute,

mein Laptop stürzt seit circa zwei Wochen in Unregelmäßigen Abständen ab. Das ganze läuft jedes mal wie folgt ab:

Schwarzer Bildschirm, keine Reaktion auf Maus, Tasten, STRG+ALT+ENTF...
Die Programme laufen aber wahrscheinlich weiter, da zum Beispiel Musik weiter zu hören ist.
Dann nach circa 10-15 Sekunden Absturz.

Das ganze passiert meistens, wenn ich vorher im Internet war und dort Games oder Videos benutzt habe (Flash) oder am PC Spiele spiele. Das komische ist nur, dass es nur manchmal passiert, manchmal kann ich auch Stundenlang Videos angucken etc. und es passiert nichts. Wenn ich auf dem PC Musik höre oder DVD gucke, passiert ebenfalls nie etwas.
Habe schon Flash und den Grafiktreiber komplett neu installiert, jedoch keine Besserung.

Folgende Meldung in der Ereignisanzeige:
Immer folgende Meldungen in der gleichen Reihenfolge, wenn der PC abgestürzt ist, jetzt von unten nach oben:
1. Quelle: RTL 8167
Meldung: Realtek PICe GBE Family Controller is disconnected from network

2. Quelle: Event Log
Meldung: System unerwartet heruntergefahren

3. Quelle: LMS
LMS Service cannot connect to Intel R MEI Driver

Das das System "unerwartet" heruntergefahren wird, gibt es "leider" keinen Blue Screen.


Hier einige Infos zum Laptop:
Marke: DELL
Modell: Vostro 3500
Prozessor: Intel Core i5
RAM: 4GB
Grafik: NVIDIA GeForce 310M

System: Win 7 Pro 64 BIT SP 1

Flasch und Grafiktreiber sind in der neusten Version.
Dachte immer es wären die Treiber, könnte es evtl. aber auch die Hardware oder ein Virus sein?
Virenscan war auf jeden Fall negativ und BitDefender QuickScan war ebenfalls negativ.

Habt ihr Ideen, woran es liegen könnte?
Habe zu den Quellcodes aus der Ereignisanzeige nichts weiter im Netz oder im Forum gefunden, was in die selbe Richtung geht.


Schöne Grüße und Danke,
Niclas


Man muss schon etwas wissen,
um verbergen zu können,
dass man nichts weiß!

:D



teiresias

Meister

Beiträge: 1 800

Rechnerkonfiguration: CPU AMD A 10-5800K APU mit Radeon HD Graphik 3,8 GHz; 16 GB RAM; win7 Prof. 64Bit

  • Nachricht senden

2

29.09.2011, 13:19

Hallo!

Vielleicht fördert Malwarebytes etwas zu Tage. Vielleicht hilft es auch, wenn Du alle Treiber auf Aktualität überprüfst und gegebenenfalls aktualisierst.

Gruß, t.

loardmax

Schüler

  • »loardmax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Rechnerkonfiguration: DELL Vostro 3500 mit Microsoft Windows 7 - 64 Bit, Service Pack 1; Intel Core i5 M520 2,4 GHz, 4 GB RAM, Nvidia GeForce 310

  • Nachricht senden

3

30.09.2011, 09:46

Die Treiber sind soweit alle aktuell, beim Realtek PICe GBE Family Controller wage ich mich nicht so richtig ran, da ich keine weiteren Infos zur Version finde. Wenn ich über den Geräte Manager teste, ist die aber auch aktuell.

Malwarebytes hat Security.Hijack gefunden und entfernt. Allerdings finde ich darüber leider keine genauen Infos, was der bewirkt etc.

Komisch ist ja, dass zwar die Grafik immer schwarz wird und es immer auftritt, wenn ich Flash benutze oder die Grafik stärker auslaste, angezeigt wird aber ja der Netzwerk Treiber. Das wäre ja etwas ganz anderes


Man muss schon etwas wissen,
um verbergen zu können,
dass man nichts weiß!

:D



loardmax

Schüler

  • »loardmax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Rechnerkonfiguration: DELL Vostro 3500 mit Microsoft Windows 7 - 64 Bit, Service Pack 1; Intel Core i5 M520 2,4 GHz, 4 GB RAM, Nvidia GeForce 310

  • Nachricht senden

4

02.10.2011, 13:56

Hallo Leute,

der Laptop ist gestern beim Spielen wieder mal (öfters) abgestürzt. In der Ereignisanzeige kam dann wieder einige Sekunden vor dem "Event Log" der Hinweis auf RTL8167. Darum habe ich die Netzwerkkarte jetzt komplett deaktiviert, den Treiber hatte ich ja vorher schon überprüft.

Und siehe da! Jetzt stürzt er nicht mehr ab, obwohl ich fast eine Stunde im Game war.

Daraus schlussfolgere ich, dass es an der Netzwerkkarte liegt. Im Prinzip ist es nicht weiter schlimm, da ich zu Hause mit WLAN arbeite.
Jetzt aber die Verständnisfrage: Warum stürzt der PC ausschließlich bei Grafikanwendungen (PC-Spiele, Flash etc.) wenn das Problem bei der Netzwerkkarte liegt. Für mich ergibt das keinen Sinn, wo der der Zusammenhang besteht.

Vielleicht habt ihr ja eine Idee?


Danke und euch einen schönen Sonntag und 3. Oktober,
Niclas


Man muss schon etwas wissen,
um verbergen zu können,
dass man nichts weiß!

:D



teiresias

Meister

Beiträge: 1 800

Rechnerkonfiguration: CPU AMD A 10-5800K APU mit Radeon HD Graphik 3,8 GHz; 16 GB RAM; win7 Prof. 64Bit

  • Nachricht senden

5

04.10.2011, 20:55

Vielleicht habt ihr ja eine Idee?

Nee, ich leider nicht. Hast Du denn schon mal nachgesehen, wie die CPU- Auslastung ist, wenn die Kiste abschmiert?

tomex030

Meister

Beiträge: 2 891

Rechnerkonfiguration: Windows 7 Professional x64 Intel Core i5-650 3,2 GHz, 3x2 Gig DDR3 RAM, Radeon HD5570;

  • Nachricht senden

6

05.10.2011, 09:30

Gute Frage, da kann einiges für verantwortlich sein, fehlerhaft installierte Treiber, schlampig programmierter Treiber, bei dem rechner von meinem Sohn machte mal die Netzwerkoption "Automatisch nach neuen Netzwerkordnern suchen" Probleme, bis das denn abgestellt wurde.

loardmax

Schüler

  • »loardmax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Rechnerkonfiguration: DELL Vostro 3500 mit Microsoft Windows 7 - 64 Bit, Service Pack 1; Intel Core i5 M520 2,4 GHz, 4 GB RAM, Nvidia GeForce 310

  • Nachricht senden

7

10.10.2011, 22:16

Hallo,

konnte mich die letzten Tage leider nicht melden, haben zur Zeit kein Internet wegen Problemen bei der Umstellung auf VDSL.

Das mit dem Prozessor könnte tatsächlich sein. Habe es letztens noch einmal ausprobiert und der PC ist wieder abgestürzt. Laut Systemmeldung wurde zuvor die Geschwindigkeit in allen vier Prozessor-Kernen reduziert?
Könnte das mit der Wärmeentwicklung zusammen hängen oder gibt es dafür noch eine andere Erklärung.

Danke und schöne Grüße,
Niclas


Man muss schon etwas wissen,
um verbergen zu können,
dass man nichts weiß!

:D



tomex030

Meister

Beiträge: 2 891

Rechnerkonfiguration: Windows 7 Professional x64 Intel Core i5-650 3,2 GHz, 3x2 Gig DDR3 RAM, Radeon HD5570;

  • Nachricht senden

8

15.10.2011, 10:16

Wenn du es dir zutraust, kann es so oder so nicht schaden, nach einer gewissen Laufzeit mal den Lüfter vom Prozessor zu holen um den Staub aus den Lamellen zu saugen!!!

Wie schaut es denn mit der CPU Temperatur aus? Da gibt es einige gute Freeware-Tools wi SiSoft Sandra oder hier, der HW Monitor, kleines Tool ohne Installation - > (Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren!)

loardmax

Schüler

  • »loardmax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Rechnerkonfiguration: DELL Vostro 3500 mit Microsoft Windows 7 - 64 Bit, Service Pack 1; Intel Core i5 M520 2,4 GHz, 4 GB RAM, Nvidia GeForce 310

  • Nachricht senden

9

17.10.2011, 23:40

Laut CPUID arbeitet der CPU im normalen Betrieb bei circa 64 °C. Maximalwerte lieben bei 78°C, das ist wohlgemerkt keine Volllast. Finde das für normalen Betrieb eigentlich etwas zu viel, vor allem weil er jetzt manchmal auch beim normalen arbeiten abstürzt.

Ich denke es liegt an der Hardware, Software ist soweit alles sauber.

---
Nachtrag 1:

Habe mal vorsichtig den Lüfter ausgesaugt. Arbeitstemperatur liegt jetzt circa 10 °C tiefer bei 52 °C.
Mal gucken wie er jetzt läuft.

Nachtrag 2:

Habe den Rechner heute mal unter Last laufen lassen, dabei ging die CPU Temperatur zeitweise auf über 95 °C, meistens lag sie zwischen 87 °C und 92 °C. Ist das nicht ein bisschen viel? Auf der anderen Seite ist der Laptop vorher im normalen Arbeitsbetrieb abgestürzt, ohne das er dabei großartig belastet worden wäre.


Man muss schon etwas wissen,
um verbergen zu können,
dass man nichts weiß!

:D



10

22.10.2011, 18:44

hi loardmax,
ich hatte ähnliche probleme, Mein Pc stürzte immer ab wenn ich videos im Browser schaute oder spielte. habe meine grafikkarte 3 mal eingeschickt und immer wieder der glecihe fehler. habe ein neues netzteil eingebaut, auch ohne erfolg. als ich dann windows letzendlich einmal neu installierte war das problem verschwunden, wusste bis heute nciht was es war.

loardmax

Schüler

  • »loardmax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Rechnerkonfiguration: DELL Vostro 3500 mit Microsoft Windows 7 - 64 Bit, Service Pack 1; Intel Core i5 M520 2,4 GHz, 4 GB RAM, Nvidia GeForce 310

  • Nachricht senden

11

31.10.2011, 00:05

Moin,

jetzt nochmal ein letzter Hinweis. Ansonsten werde ich das System neu aufsetzen. Sollte das nichts bringen wird der Laptop wohl mal aufgeschraubt werden müssen. 12 Monate Garantie sind leider seit Mai verstrichen.

Häufig kam kurz vorher diese Meldung nach und nach für jeden der vier Kerne:
Die Geschwindigkeit des Prozessors "0" in der Gruppe "0" wird durch die Systemfirmware begrenzt. Seit dem letzten Bericht befindet sich der Prozessor seit 35 Sekunden in diesem Status mit verringerter Leistung.


Man muss schon etwas wissen,
um verbergen zu können,
dass man nichts weiß!

:D



Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Grafikfehler, rtl8167

Bookmark and Share