Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DAS PC HILFE FORUM - Hilfe für Windows und PCs. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

22.06.2011, 14:35

Probleme mit PowerDVD 11 - BluRay Wiedergabe

Guten Tag,

Vorerst sei gesagt, ich erfülle Hardwaremäßig alle Erfordernisse für eine Wiedergabe einer BluRay auf meinem PC - vor gut 2 Jahren habe ich bereits BluRays auf dem PC geschaut.
Das heisst, ich besitze ein dementsprechendes Laufwerk und einen Bildschirm der HD-Fähig ist.

Nun, da mir mein altes Power DVD (9?) abhanden gekommen ist, hab ich mir nun PowerDVD11 in der Deluxe Version besorgt. Heute wollte ich eine BluRay testen, aber es ging nicht. Ich hab mir davor den Cyberlink BD & 3D Advisor besorgt, der zum Ergebnis "Test nicht bestanden" gekommen ist. Der Advisor ist eine Software, die den PC auf Herz und Nieren testet, ob er BluRay bzw 3D-BluRay fähig ist. Ich hab den Test bei 3 BluRays gemacht, die alle zu besagtem Ergebnis kamen.

Ich hab die Testergebnisse mal angehängt. Da ich mit dem "Nein" bei "Analog" nicht viel anfangen kann, und mir auch das "i" neben dem Testergebnis nicht weiterhilft, bitte ich hier um Hilfe, welche Maßnahmen ich setzen muss, damit der Test erfolgreich ausfällt.
»Feeder« hat folgende Dateien angehängt:
  • bd1.jpg (133,03 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 06.07.2011, 14:00)
  • bd2.jpg (116,54 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 06.07.2011, 14:00)

2

24.06.2011, 18:14

Wahrscheinlich ist Dein Monitor über die (analoge) VGA-Schnittstelle angeschlossen. Über diese Schnittstelle wirst Du kein HD-Bild bekommen, weil das der (zumindestens auf den Film-BDs) vorhandene Kopierschutz verhindert - da muss der Signalweg über die digitale HDMI-Schnittstelle laufen (wegen der bösenbösen Raubkopierer). M.W. gibts keinen legalen Weg, das zu umgehen. Falls Dein Monitor und Dein PC eine HDMI-Schnittstelle haben, besorg Dir ein passendes Kabel im gut sortierten Fachhandel (damit ist rein theoretisch auch die Bildqualität besser).

Was ich von diesen "Schutz"-Maßnahmen halte, die letztendlich mehr den ehrlichen Kunden behindern als die "Schwarzseher" sag ich jetzt besser nicht, das verbietet mir meine gute Erziehung.
{brigens ist ein Kezboard/Treiber v;llig [berfl[ssig!

Hier gibts Antivirensoftware

Bookmark and Share