LED's als ersatz von "normalen" Lampen?

    LED's als ersatz von "normalen" Lampen?

    Hallo Freunde,

    nachdem ich aus dem Urlaub gekommen bin habe ich gleich einen ersten Schock von der Stromfirma bekommen. Sie willen Monatlich 84 Euro. Vor einem Jahr in der alten Wohnung waren es noch ca. 50 Euro im Monat.

    Jetzt habe ich mir mal überlegt was die großen Stromfresser sind und habe mir gedacht das die Lampen ja sehr viel Strom verbrauchen.

    TV und DVD Player habe ich über eine schaltbare Funksteckdose angeschlossen das ich sie abends abschalten kann ohne Standby.

    Jetzt zu meiner Frage: Hat jemand schon Erfahrungen mit LED Birnen als Ersatz von normalen Birnen?

    Ich habe mir überlegt mal alle Halogenbirnen gegen eine LED Birne auszutauschen?

    Auf was muss ich achten, wie ist das Licht, ist es hell genug?

    Bei der Frage meine ich jetzt nicht das Technische wie auf 12V oder 230V Spannung zu achten.
    Test Mein PC

    mein bruder hat in seinem zimmer so ne deckenlampe in der ursprünglich mal 3 hallogenbirnen drin waren. die hat er inzwischen gegen led-birnen ausgetauscht (nicht um strom zu sparen, sondern weil's für ihn toll aussieht).
    das licht ist nicht schlecht, auf jeden fall hell genug. optisch kein direkter unterschied zu sehen.
    :dark:
    Die Beleuchtung ist nur ein recht geringer Teil des Stromverbrauchs eines Haushalts:

    tu-berlin.de/fak3/utex/studium…weltfreundlich_Wohnen.htm

    Ich für meinen Teil handhabe es so:
    Die Lichtquellen, die längere Zeit in Betrieb sind (Küche, Wohnzimmer, Bad) sind mit Energisparbirnen bestückt. Die gibts mittlerweile in fast jeder Bauform, auch in Form der "klassischen "Glühbirne" bzw. Kerzenform und sind aus meiner Sicht empfehlenswert. Bei Lichtquellen, die nur kurz angeschaltet werden (Hausflur, Keller) habe ich normale Glühbirnen, da sich in diesen Fällen der höhere Anschaffungspreis nicht rechnet.

    Ein Arbeitskollege hat mit LED-Birnen eher negative Erfahrungen gemacht (Haltbarkeit), kommt vielleicht aber auch auf den Hersteller an.
    {brigens ist ein Kezboard/Treiber v;llig [berfl[ssig!

    Hier gibts Antivirensoftware
    Hallo,

    ich finde die neuen Bahnsteiganzeigen im Hbf Bremen zwar schöner als die alten Anzeiger, aber ich muß Dir leider recht geben:

    Es sieht zwar eleganter aus, ist aber auch etwas unübersichtlicher geworden.

    Man könnte sicherlich zwischen Zügen im VBN-Gebiet und ICs/ICEs unterscheiden, z. B. ICE und IC kursiv anzeigen lassen, die VBN-Züge (RB und RE) erhalten weiterhin die "normale" Schrift. Die Hinweise auf VBN-Grenzen könnte man bestimmt auch noch integrieren, da die Anzeiger groß genug sind.

    Die Gleisnummer mit festen Tafeln anzeigen hätte wahrscheinlich das Gesamtbild der Anzeiger gestört, was die DBAG wohl vermeiden wollte.

    NASA schrieb:

    Ein Arbeitskollege hat mit LED-Birnen eher negative Erfahrungen gemacht (Haltbarkeit)

    Das ist interessant. Eigentlich sind die LED-Lampen die haltbarsten von allen, jedenfalls nach dem, was ich bisher darüber gelesen habe. Eigene Erfahrungen habe ich bisher nur mit Fahrradlampen, und da gibt es keine Probleme, abgesehen davon, daß die Frontlampe auch mit LEDs zu schwach ist, um wirklich etwas auf der beleuchteten Fläche zu erkennen.
    Grüezi :)

    Ich wollte auch etwas zum Thema sagen. Und zwar habe ich mir auch einige LEDs angeschafft und auch Stripes ( lead-energy.com/dynamic-contro…i-rgb-ip20-72-w-5-m?c=241 ) in meinem Wohnzimmer angebracht.
    Mich habe schon nach so 2 Monaten einen guten Erfolg gehabt. Habe knapp 45€ gespart am Anfang und jetzt ist es schon so, dass ich mir halt nur LEDs kaufe :D

    Das heißt, es lohnt sich auf jeden Fall wenn man sich da LEDs kauft. Natürlich ist es jedem selber überlassen.
    Man sollte sich vorher schon schlau machen und gucken was das beste Modell für einen ist :)

    Lg