Was ist Hardware und Software

    Was ist Hardware und Software

    Da es scheinbar einige Boardnutzer gibt die den Unterschied zwischen Soft- und Hardware nicht kennen, folgt hier die Erklärung.

    Hardware ist der Oberbegriff über alle computertechnischen Bauteile (z.B.: Mainboard, Grafikkarte, Prozessor usw.). Einfacher ausgedrückt, alles was man anfassen kann ist Hardware.

    Software ist der Oberbegriff für nichtphysische Computerteile, die auf einem Computer (Rechner) ausführbar sind. Also alles was man nicht anfassen kann!


    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Deine Verallgemeinerung hinkt hier.
    Alles was sich ausführen lässt, hat nichts mit installieren zu tun. Demnach ist ein Java Programm zum Beispiel auch keine Software! Spiele sind auch Programme, der Programmbegriff den du verwendest ist demnach auch falsch. Deine Sicht der Dinge ist hier sehr begrenzt.
    Einfach alles was du nicht anfassen kannst ist Software.


    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Ist eine CD folglich Hard- oder Software?
    Was sich auf den ersten Blick wie eine blöde Frage anhört, ist bei näherer Betrachtung garnicht mehr soooo einfach. Damit verknüpft sich nämlich die Frage: Was kauft man eigentlich genau, wenn man im Laden eine CD erwirbt?
    Eine silbrig glänzende Scheibe mit einigen Millionen kleinen Kratern in der Oberfläche, oder die darauf befindlichen Daten (die in geeigneter Weise gewandelt z.b. mehr oder weniger wohl klingende Musik ergeben), oder irgendwas nicht greifbares wie "das Recht, eine bestimmte Musik hören zu dürfen".
    Was man genau bekommt, ist also durchaus "mehrdeutig", was u.a. Auswirkungen auf solche juristischen Spitzfindigkeiten wie den Eigentumsbegriff, Verfügungsgewalt, Urheberrechte und Gewährleistung nach sich zieht.
    Und je nach Windrichtung bzw. aktuellem Meinungsbildungsprozess in der Musiklobby bzw. den Politikern ist mal der eine, und mal der andere Gesichtspunkt gerade modern.

    Im übrigen ist die Grenze zwischen Soft- und Hardware auch fließend, ist ein BIOS oder eine Firmware jetzt Hard- oder Software?
    Wie siehts mit dem Microcode im Prozessor aus?
    Pixelshader bei modernen Grafikkarten?

    Die grobe Unterteilung in "Hardware sind alle Sachen zum Anfassen (Ausnahme: Stromkabel sind auch Hardware, obwohl man sie nicht anfassen sollte*scnr*)" und "Software sind Programme, die auf einem Rechner laufen" ist aber durchaus gebräuchlich und für den Computeralltag brauchbar.
    {brigens ist ein Kezboard/Treiber v;llig [berfl[ssig!

    Hier gibts Antivirensoftware
    @HarryBandit: Ich find die Diskussion an sich aber gar nicht so verkehrt. auch wenns erstmal verwirrend ist.

    Ich würde eine CD weder zu Hard- noch zu Software rechnen, sondern zu etwas Drittem: Datenträger für Software. Das Produkt, welches ich kaufe im Laden, ist allerdings Hard- und Software zugleich, obwohl die Hardware nur dem Zweck des Softwaretransports dient. Fehler können allerdings auf beidem vorliegen (Kratzer in der CD bzw Programmierfehler).

    Das Pordukt, welches man bezahlt, ist also die Software und die CD eben nur das Mittel dazu. :]

    lg simmzone
    Gegen GEZ-Abzocke
    Gegen TCPA

    Bild mit freundlicher Genehmigung von AlienBuster

    Im Moment seltener on wg. Schulstress (Kl. 12)
    Original von simmzoneDatenträger für Software. Das Produkt, welches ich kaufe im Laden, ist allerdings Hard- und Software zugleich, obwohl die Hardware nur dem Zweck des Softwaretransports dient.


    Also ich finde diese Diskussion voll fürn A..., Ich muß dir jetzt widersprechen, denn auf der Festplatte liegt auch die Software und kann zum Transport genutzt und gekauft werden. Du willst mir doch jetzt nicht etwa erzählen, daß die Festplatte keine Hardware ist (selbiges gilt auch für Disketten, MDs, DVDs etc.)

    Die Beschreibung von Alienbuster ist voll zutreffend und ist auch allgemein bekannt. Man darf dabei nicht davon ausgehen, wofür etwas genutzt wird.

    Bye