Outlook Express entfernen

    Outlook Express entfernen

    Hallo,
    Ich habe ein Platzproblem auf meinen alten Laptop. Seit ich von Windows NT auf unser Firmen Windows2000 umgestiegen bin wird der Platz von Tag zu Tag knapper. Ich habe schon mit XP-Lite versucht das 960Mbyte große WINNT Verzeichnis zu schrumpfen. Mit den mitteln der Trialversion hab ich es auf ganze 20MB weniger geschafft :cry1
    Wie kann ich das Windows noch kleiner machen? Wie kann ich zum Beispiel Outlook Express deinstallieren? Das braucht doch kein Mensch der mit Mozilla arbeitet.
    Wie groß muss die SWAP Datei im perfekten Fall bei einem 128 MB Arbeitsspeicher Rechner sein?

    Danke im Vorraus

    RE: Outlook Express entfernen

    @ Highlander

    Wieviel Platz ist denn auf dem Laptop?
    Outlook Express deinstallieren... hmm, das ging bspw. in dem man in einer Inf Datei paar Schlüssel freigeschaltet hat. Weiss aber nicht mehr, welche das genau waren. Wenn ich drüber stolper, sag ich Bescheid.
    (Aber ehrlich gesagt, OE bringt glaube ich nicht allzuviel.)

    Was den Swap (Auslagerung) betrifft, unter Linux gibts da so eine Empfehlung. Der sollte zwischen der normalen Grösse und dem doppelten deines Hauptspeiches liegen. In deinem Fall, da nur 128MB, würde ich aus den vollen schöpfen und das Doppelte nehmen = 256MB.
    für OE deinstallieren gibts auch noch die radikalkur: entsprechenden ordner löschen und mit nem guten registrytool die registrierung säubern.

    wegen swap, da stimm ich hunter mit dem doppelten zu. hab das früher mit dem doppelten vom physischen ram praktiziert aufm pc und das ging gut. vor ner ganzen weile hab ich auch mal was davon gehört, man solle das dreifache nutzen, das halt ich allerdings für übertrieben (wobei das sicher auch von den benutzten aanwendungen abhängt).
    :dark:
    Also...
    OE hat bei mir 4 MB der Ordner, das rentiert sich nicht wirklich.

    Die Auslagerungsdatei sollte 1,5-2facher Arbeitsspeicher sein, also bei Dir irgendwo zwischen 192 und 256 MB

    Evtl. kannst Du nicht benötigte Windows-Komponenten deinstallieren (Systemsteuerung-Software), da ist viel dumm Zeuch dabei (Write, Paint usw.)
    {brigens ist ein Kezboard/Treiber v;llig [berfl[ssig!

    Hier gibts Antivirensoftware
    Danke für die Antworten.
    @Hunter
    Die Festplatte hat 2,1 GByte. Eine neue Festplatte wäre zu überlegen, aber leider gibt es keine preiswerten gebrauchten. Laut IBM macht das Notebook nur bis 8GByte mit und diese gibt es nicht mehr neu.
    Mit System, Office und meinen Programmen für die Arbeit ist da nicht mehr viel.
    Wieviel Platz kann man mit der Vollversion von XPLite einsparen, wenn das viel ist würde ich mir das Programm zulegen. Ist sicherlich billiger als eine neue Festplatte.
    Die Auslagerungsdatei ist zur Zeit nicht begrenzt, ich werde die mal auf 192 MByte begrenzen, mal sehen ob sich da was tut.
    Bei Windows 98 gab es doch eine Datei die alle Treiber enthielt, die man löschen konnte. Gibt es die bei Windows 2000 auch?
    @ Highlander

    Vom XPLite kann ich nur mit XP berichten, dass es sich auf ca. 500-600mb kürzen lies. Kann bei 2000 ähnlich sein.
    Eine Datei die alle Treiber enthält die man löschen kann ist mir nicht bekannt, sonst gäbe es sicher schon weitverbreitete Tools dafür - wär ja ne sinnvolle Sache.

    Wenn du doch mal nach einer 8GB Platte schaun willst, wär wahrscheinlich Ebay zu erwähnen. Die sind dort natürlich überteuert weil sie jeder gerne hätte, aber im Gegenzug müsste man den Preis für XPLite vergleichen.
    Gebrauchte Notbookfstplatten sind wirklich Mangelware. Hast du mal bei IBM geschaut ob die ein BIOSupdate rausgebracht haben, das die 8 Giggrenze übergeht?
    Zu der Treiberdatei: Es gibt die, sobald ich die gefunden habe sag ich bescheid.
    Platz bekommst du auch wenn du den Ruhezustand abschaltest, dann hast du mindestens 128MByte mehr Platz.

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt