FTP Downloadprobleme

    FTP Downloadprobleme

    Hallo
    Wie kann ich von ftp eine Dateirunterladen die größer als 4GByte ist? Es gibt eine neue Linuxvariante von Redhat. Der zeigt zwar die DVD Version an, hört aber nach 72MByte auf zu laden.
    Bei Rehat steht:
    o install from a DVD that you plan to burn, download the following ISO image files: For x86-compatible (32-bit): FC2-i386-DVD.iso (md5sum: 2d8a20014af287bf8c6b29f2da031f98) For x86_64 (64-bit AMD64, EM64T): FC2-x86_64-DVD.iso (md5sum: 5025c41edf87b679f036377013234d9b) Note: If you are using HTTP or FTP to download, some download clients cannot handle the DVD image because it is larger than 4 gigabytes. Please refer to the documentation of your download client for details.


    Kann mir jemand einen tipp geben wie ich an die DVD komme?
    Gruß

    RE: FTP Downloadprobleme

    @ Highlander

    RedHat... naja, jedem seine Sache. Aber zu dem Image. Normalerweise haben manche Betriebssysteme mit Dateien >2GB Probleme. Welches benutzt du denn zum Download?

    Ansonsten ist schon was faul, wenn er bei 72MB aufhört mit laden.
    Wie lautet die Fehlermeldung vom FTP Server? (Sollte jedes gute Programm anzeigen.)

    (Btw. die Datei lädst du aber im Binär-Modus runter, oder? - Hat jedoch nichts mit dem momentanen Problem zu tun.)
    > mit den gängigen Browser zu laden.

    Welche zum Bleistift? Opera (und ich glaube auch FireFox) haben ja einen Downloadmanager dabei, so daß Du versuchen kannst, den Download erneut aufzunehmen.

    > Ich habe Windows 2000

    Wichtig zu wissen: Hast Du Deine Festplatte (bzw. die Partition, auf die Du diese Datei speichern möchtest) mit FAT oder NTFS formatiert? Mit FAT wird's hier wohl Probleme mit den von Hunter erwähnten 2 GB geben. Bei NTFS bin ich mir nicht ganz sicher.

    Du kannst es spaßeshalber ja mal mit dem DOS-Befehl FTP versuchen:
    FTP ftp.servername.tld
    PWD zeigt den aktuellen Pfad an
    CD Pfadname wechselst das Verzeichnis
    BINARY wechselt in den Binärmodus
    GET [Dateiname] startet den Download

    Gruß

    Thomas
    @ Dicky Arts

    DOS-Befehl FTP?

    Hmm... ich weiss das es für DOS Netzwerktreiber gab, aber das ein FTP Client standardmässig wie bei vielen Linux Distris dabei ist, ist mir neu...

    Bist du dir da sicher?

    Ansonsten würde ich Highlander eher so etwas wie den Total Commander empfehlen. Sehr komfortabel und kann auch abgebrochene Downloads wiederaufnehmen, wenn der Server dies unterstützt.

    Nachtrag:
    Falls alles geklappt haben sollte und es vielleicht wirklich nur an der 2GB Grenze gescheitert ist, dann einfach mal an die am nähsten liegende LUG wenden (Linux User Group). Das ist normalerweise ein non-profit Verein, der dir die DVD bestimmt gegen den DVD-Rohling unkostenbeitrag runterlädt.
    @Dick
    Ich habe Internet Explorer, Mozilla und Opera probiert, das dürften die gängisten sein! Es liegt nicht am Downloadmanager es liegt an der größe der Datei. Ich habe Windows 2000 mit verschlüsselten NTFS Partitionen.

    @Hunter
    Ich habe mir die neuste Version von WSFTP geladen, dieses Programm zeigt die 4,2GByte an und lässt sich auch downloaden. In einem anderen Forum stand die Lösung!
    Trotzdem danke.
    Er läd jetzt seit 1h mit 160 KByte/s und es dauert noch 6h :cry1

    Gruß
    der Highlander
    > Bist du dir da sicher?

    Yep, bin ich. Allerdings hast Du mich etwas falsch verstanden, weil ich mich unglücklich ausgedrückt habe.

    Ich unterstelle mal, daß heutzutage niemand mehr wirklich mit DOS 6.22 (oder älter) arbeitet (von sehr wenigen Ausnahmen abgesehen).
    Mein Tipp bezog sich daher auf die MSDOS-Eingabeaufforderung

    Gruß

    Thomas