"Kannst du da mal helfen...?"

    "Kannst du da mal helfen...?"

    Die Frage hören wir sicher alle ständig, oder? Und ich bin da irgendwie zwiegespalten. Einerseits kenn ich mich aus und andere nicht und dann kann ich ja auch einfach helfen. Andererseits hab ich auch nicht immer Lust (unbezahlt) Dienstleistungen zu vollbringen. Klar, ich mach das für Freunde und Familie gerne aber es ist ja auch irgendwo meine Freizeit und ab und zu Stress den ich dann habe. Könnt ihr das verstehen? Und warum muss ich eigentlich einer Person 10mal helfen. Finde das auch ein bisschen dreist und faul... muss ich so ehrlich sagen!

    *erstmal tief ein- und ausatmen*
    Kann ich absolut verstehen und ich denke das kennt wirklich jeder. Meine Lösung sieht wie folgt aus: noch besser werden, den ganzen Bums studieren, professionell werden und dann richtig viel Geld dafür nehmen. Wenn du gut bist, geht das auch relativ leicht. Beispiel Fernstudium Wirtschaftsinformatik, wie hier, da kannst du nebenbei auch noch was anderes machen und nach ein paar Jahren, je nachdem wie schnell du bist, hast du deinen Bachelor und schon ganz gute Chancen auf einen gut bezahlten Job oder du machst dich sogar selbstständig. Dann kann die Tante 5. Grades dich gerne in deinem Büro anrufen und bezahlen, wenn sie mal wieder Probleme hat.
    Aus Spaß wurde Ernst. Ernst ist jetzt 4 Jahre alt. :hiphop:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RIchm0nd“ ()