Was tun bei Schlafproblemen?

    Was tun bei Schlafproblemen?

    Hallo zusammen,

    ich habe seit Neustem mir erhebliche Schlafproblemen zu kämpfen. Kann durchaus sein, dass dies etwas mit meinem derzeitigen Arbeitspensum zu tun hat - ich werde mittlerweile sogar schon dazu gezwungen, von Zuhause aus Überstunden zu verrichten! Jedenfalls wollte ich die Tage mal den Weg zum Arzt machen und mir anhören, was er von meiner jetzigen Situation hält. Wahrscheinlich wird er mir - wie viele hier im Forum auch - dazu raten, meine Abende ruhiger zu gestalten, gegebenenfalls ein Buch vorm Einschlafen zu lesen oder abends etwas Sport zu treiben. Nun ist es ja nicht so, als hätte ich das nicht schon ausprobiert.. weshalb ich mich vor Kurzem im Netz nach mögliche homöopathischen Alternativen umgehört habe. Neben verschieden Salben & Tees zum Einschlafen, bin ich nun auf Ergänzungspräparate (Aminosäurekapseln aus L-Tryptophan) für einen gesunden Schlaf gestoßen. Und obwohl ich von Schlaftabletten eigentlich die Finger lassen wollte, so scheinen mir diese Kapseln schon fast einen Versuch wert.

    Habt ihr vielleicht schon mal von solchen Präparaten gehört & könnt mir was dazusagen?

    Liebe Grüße
    Hey :)

    Da kann ich auch was zu sagen.
    Wenn man Probleme mit dem Schlaf hat dann muss man dem erst einmal auf den Grund gehen und schauen was denn die Ursache ist.

    Danach kann man dann schauen, was man dagegen machen kann.
    Ich persönlich habe auch Probleme dsmit gehabt und habe dann geschaut was denn gute berichte hat und was helfen kann.

    Ich treibe viel Sport und habe auch deswegen bei progress-shop.ch/collections/s…ducts/progress-amino-cell mir was gefunden was meinen Körper noch mal zusätzlich versorgt.

    Außerdem ist es so, dass man auch einen Arzt aufsuchen kann, der wird einem auch helfen.

    Neu

    Hallo,

    ich habe genau wie du schon alle möglichen Tipps ausprobiert, aber so richtig geholfen haben die bei mir nicht. Auch homöopathische Mittel zeigten bei mir keinerlei Wirkung. Medikamente kommen bei mir nicht infrage, da ist mir das Risiko zu hoch, abhängig zu werden. außerdem habe ich gehört, dass diese auf Dauer das Gehirn schädigen. Mein Arzt konnte mir auch nicht so richtig weiterhelfen, er meinte nur, dass ich mal versuchen sollte den Stress zu reduzieren. Ich habe da online recherchiert und bin auf die Seite gestoßen endlich-schlafen.net/schlafstoerungen-baby/, dort es gibt es zahlreiche Tipps zum Thema Einschlafen. Lies dir den Artikel mal durch, ist sehr interessant, was uns alles unseren kostbaren Schlaf rauben kann.

    Ich hoffe du bekommst dein Problem in Griff!