Windows-Word verbietet mir, meine eigenen Texte zu speichern

    Windows-Word verbietet mir, meine eigenen Texte zu speichern

    Hallo zusammen,

    nachdem ich es endlich geschafft hatte, meine Desktop-Icons einigermaßen an ihren richtigen Ort zu verschieben, ohne daß sie wieder zurückschnellten, stürzte mein neu upgedatetes Windows 10 (Pro, 32 bit) beim erneuten Startversuch so gründlich ab (Bildschirm wurde weiß, nichts passierte mehr), daß ich nur noch eine Neuinstallation von der DVD machen konnte. Denn der AOMEI-Backupper konnte mein Sicherungs-Image nicht mehr auf die Festplatte bringen. <X

    Nach und nach bekam ich meine wichtigsten Programme wieder zum Laufen, auch Office installierte ich wieder. Aber jetzt ist Windows-Word verrückt geworden: Meine eigenen, selbst erstellten Word-Dateien darf ich nicht mehr speichern, denn sie sind schreibgeschützt, und es wird mir keine Möglichkeit gegeben, den Schreibschutz aufzuheben. :grrr8:

    Der Hilfetext kommt nicht mehr von der Festplatte, sondern nur noch aus dem Internet und ist überhaupt nicht hilfreich. Die angebotenen Vorschläge funktionieren nicht.

    Ich soll z. B. im Menüpunkt "Eigenschaften" das Häkchen beim Schreibschutz entfernen, aber es gibt in diesem Feld kein Häkchen.

    Auch neu erstellte Texte darf ich nicht mehr abspeichern. Die Microsoft-Programme entwickeln sich immer mehr zu Tyrannen, die dem Anwender keine Freiheit mehr lassen, und alles unter dem Feigenblatt-Argument "Datenschutz" und "Datensicherheit".

    Hat sonst noch jemand dieses Problem? Ich wäre froh zu erfahren, wie man es lösen kann.

    Viele Grüße

    Jeff
    -----------------------
    Möge der Geist mit Dir sein!