Drucker kaputt - brauche dringend Ersatz!

    Drucker kaputt - brauche dringend Ersatz!

    Hallo zusammen,

    mein Drucker hat den Geist aufgegeben! :( Ich war schon mit dem Ding in der "Druckerwerkstatt" meines Vertrauens, aber da ist nichts mehr zu retten! Brauche jetzt dringend nen neuen. Die sind mir aber ehrlich gesagt alle zu teuer, die ich bisher gefunden habe!!! Hat jemand einen Tipp, wo ich schnell und günstig einen neuen Drucker herbekomme??

    Ich brauche auf jeden Fall einen mit WLAN und automatischem Dokumenteneinzug! Ich bin auch eher für einen mit 4 Patronen System und nicht mit dem 2 Patronen System (oder meint das ist Quatsch? Ich denke immer, es ist schon eine Verschwendung, wenn man gleich 3 Patronen austauschen muss, nur weil eine Farbe leer ist...) Am besten das alles für unter 100 Euro ;)!

    Also wäre super dankbar für ein paar Tipps!
    Beste Grüße!
    Hi, also ich habe mir vor ca. einem Jahr mal hier eine neue Festplatte bestellt, als meine kaputt ging: atelco.de/
    Versandt ging flott und Preis hat auch gestimmt, wie ich finde. Da gibt es alles rund um den PC! Auch Drucker. Da wird es mit Sicherheit auch so einen geben, nach dem du suchst. Ich bin auch eher für das 4 Patronen-System, weil alles andere für mich persönlich wirklich reine Verschwendung wäre! Kommt aber auch etwas auf die Nutzung des Druckers an. Bei manchen lohnt sich auch das 2 Patronen-System... Ich denke, dass du für so ein Gerät schon 100 Euro ausgeben musst, denn seien wir mal ehrlich, das sind schon ganz schön hohe Anforderungen an den Drucker und wenn du so einen für 90 Euro abstauben kannst, dann hast du schon einen sehr guten Schnapp gemacht ;)! Aber du kannst ja einfach mal auf der Seite nachschauen, die sind preis-leistungsmäßig echt gut und das beste ist, dass es eine Garantie von 5 Jahren auf einige Geräte gibt ;)! Das ist ja auch nicht gerade schlecht!

    Viel Erfolg noch bei der Suche ;)
    Wer liefert die E-Mail,
    wenn der E-Postbote
    vom E-Hund gebissen wird? :search: :laugh1:
    Hallo,
    Leider ist atelco pleite.
    ich zitire:

    ... Der Computerhändler Atelco hat beim Amtsgericht Arnsberg am 23. Juli Antrag auf Eröffnung
    eines Insolvenzverfahrens gestellt. Denselben Schritt machten an dem Tag auch die zugehörigen
    Onlinehändler Hardwareversand.de und Anobo.de. In allen drei Fällen wurde Rechtsanwalt
    Christoph Schulte-Kaubrügger von der Kanzlei White & Case zum vorläufigen Insolvenzverwalter
    bestellt. Er strebt die langfristige Sanierung beziehungsweise Restrukturierung der Unternehmen
    an. Allerdings ist auch der Verkauf oder der teilweise Verkauf an einen Investor möglich.
    Auf den Webseiten erklären Atelco, Hardwareversand.de und Anobo.de übereinstimmend, dass
    alle Kunden die vor dem 23. Juli 2015 bestellt haben, und deren Aufträge noch nicht vollständig
    abgearbeitet wurden, persönlich informiert werden. Außerdem habe man mit den Lieferanten die
    erforderlichen Absprachen getroffen, so dass die weitere Belieferung des Unternehmens
    gewährleistet sei. Als erstes seien Warenbestellungen mit Vorkasse in Kürze wieder möglich. Für
    diese sei der Erhalt der Ware sichergestellt. Bei der Abwicklung der Herstellergarantie für über die
    Portale oder in den Atelco-Filialen gekaufte Produkte unterstütze man die Kunden auch weiterhin.
    Nach Angaben des Unternehmens arbeiten bei Atelco aktuell rund 350 Mitarbeiter in den rund 21 Filialen und
    der Zentrale in Möhnesee. Deren Löhne und Gehälter seien für die nächsten drei Monate über Insolvenzgeld
    sichergestellt. Atelco wurde 1988 in Essen gegründet und eröffnete in den folgenden Jahren zunächst einige
    Filialen in Nordrhein-Westfalen. 1992 verlegte man den Unternehmenssitz nach Möhnesee. Die
    Anzahl der Filialen wuchs danach rasch an und lag zwischenzeitlich bei 27. Inzwischen ist
    Schwerpunkt der Filialtätigkeit ist nach wie vor Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, es finden
    sich aber auch Ladengeschäfte in Bremen, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Mannheim und
    Kaiserslautern.
    Dem im Bundesanzeiger veröffentlichten letzten Geschäftsbericht für das am 31. März 2014 endende
    Geschäftsjahr zufolge drückten vor allem die beiden Online-Töchter auf die Bilanz. Während die Atelco
    Computer Event GmbH, die mit der Filialverwaltung betraut ist, einen Überschuss von 209.000 Euro erzielte
    und die Atelco Immobilien GmbH, der die Liegenschaften gehören, gar 421.000 Euro erwirtschaftete, stehen bei der hwv
    Hardwareversand.de GmbH und der Anobo.de Deutschland GmbH, ein Minus von 82.000 respektive 56.000 Euro in den Büchern.
    Bereits seit längerem arbeitet die Geschäftsführung daher an einem Restrukturierungskonzept.
    2013 wurde mit der Unternehmensberatung Ebner Stolz Mönning Bachem GmbH eine grundlegende strategische Neuausrichtung erarbeitet. Dabei wurde das organische Wachstum in den Vordergrund gestellt und eine Umsatzsteigerung auf 220 Millionen Euro für 2018 angepeilt. Die sollte durch eine Konzentration auf margenstarke Artikel sowie stärkere Differenzierung und
    Konzentration im Bereich des Online-Geschäfts erreicht werde.
    Allerdings wurde bereits Anfang 2014 deutlich, dass die Vorgaben des Konzepts nicht eingehalten
    werden konnten. Daher wurde damals eine verstärkere Konzentration auf margenstarke Artikel
    beschlossen. Umsatzrückgänge sollten dabei in Kauf genommen werden. Außerdem wurden
    Kosteneinsparungen, insbesondere im Personalbereich, beschlossen.

    Article printed from ITespresso.de: itespresso.de

    URL to article: itespresso.de/2015/07/28/atelc…insolvenzantrag-gestellt/
    Also für unter 100€ kann man da sicherlich was machen, deine Anforderungen sind ja nun nicht utopisch für diese Preiskategorie ;)
    Dein Problem mit den Patronen kann ich durchaus nachvollziehen! Sowas hat mich früher auch extrem genervt, da war es ja kaum anders möglich...unfassbar teuer einfach damals wie heute!
    Soll es denn ein Laserdrucker werden? Oder ein Mehrzweckdrucker mit Kopierer und Scanner?
    Eine ganz gute Übersicht von Druckern inklusive der Eigenschaften findest du auf reichelt.de/
    Gibt es denn inzwischen brauchbare Laserdrucker für 100 Euro? Nach meinem letzten Stand eigentlich nicht, aber das ist schon eine Weile her. Ich selber habe immer gute Erfahrungen mit Druckern von Canon gemacht. Die haben lange genug gehalten, einer sogar so lange, dass ich am Ende einen neuen brauchte Weil es keinen Treiber mehr für ein neues Windows gab ;) Und bei Canon funktionieren auch billige Patronen, wie von von Druckerpatronenhandel.de sehr gut. Bei anderen habe ich das auch schon erlebt, dass Patronen von Fremdherstellern gar nicht gingen. Denke für einen Hunderte sollte da was zu machen sein.
    Hallo Freunde
    Schon seit Ewigkeit benutze ich HP LaserJet Pro M12w, der Drucker ist super. Es kostet nich viel, hat nur einen schwarzen Toner und Ersatzt ist vergleichweise billig. Ein Toner reciht für 5000 Blätter. Das ist Wahtheit. Ich habe das nicht gezählt aber habe 2 Jahren ständig genutz.
    LG
    Wenn es noch aktuell ist, dann habe ich einen Überblick gefunden über HP​ Laserdrucker und dort gibt es sogar mein Modell.
    Hören Sie auf zu weinen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BergmannFranz“ ()

    Für was wurde sich denn entschlossen ?
    Ich habe zwar keinen Drucker gebraucht aber Patronen bzw Tinte für meinen Drucker.
    Ich für meinen Teil habe mich online umguckt, weil man auf diesem Wege echt gut sparen kann vor allem viel an Auswahl erhält.

    Tinte habe ich zum Bsp hier gekauft. Konnte alles angeben wonach ich gesucht habe und zum Glück auch alles gefunden.

    Wenn du einen Drucker kaufen willst dann am besten HP oder Epson.
    Wieso hasst du dich denn nicht mehr hier gemeldet?
    Währe nicht schlecht gewesen,damit wir auch wissen ob du was gefunden hasst oder nicht.
    Ist ein bisschen doof.Wir antworten auf deine Frage,und bekommen nichts zurück.

    Falls du keinen passenden Drucker für die 100 Euro bekommen hasst,
    dann gibt es ja immer noch die Online Druckereien wo du vieles drucken lassen kannst zu super Preisen.
    Ich drucke nie selbst was.Wieso sollte ich mir auch die Mühe machen,und am Ende wird das Ergebniss eh nicht so gut!
    Auf dieser Website habe ich eine echt gute Druckerei gefunden,
    wo ich neulich Broschuren gedruckt habe.

    Wenn du das nächste Mal Probleme mit deinem Drucker hasst,
    dann weisst du ja jetzt auch das es gute Online Druckereien gibt!

    Alles gute
    Ich hasse es, wenn der Drucker kaputtgeht, und zwar dann, wenn man ihn am meisten braucht. Dann muss man es, entweder reparieren oder andere Lösung finden.
    Vor kurzem ist mir so der Etikettendrucker kaputtgegangen und da es mir dringend war, musste ich eine andere Lösung finden. Auf label-network.de/produkte/no-label-look-etiketten/ konnte ich, Gott sei Dank, all das erledigen, und zwar sehr schnell, was meine Rettung war.

    Aus diesem Grund empfehle ich jetzt sowas, weil es sich vollkommen lohnt und weil es in solchen Situation hilfreich sein kann. Am Ende bekommt man wirklich nur das beste.

    Schönen Grüß!
    Hallo,
    ich habe deine Frage gelesen und möchte gerne meine Meinung dazu sagen, weil ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen weiterhelfen kann. Hast du schon etwas Passendes für dich gefunden? Wenn nicht, dann habe ich ein paar gute Tipps für dich. Vor kurzer Zeit habe ich auch einen neuen Drucker gesucht aber ich konnte nichts Passendes für mich finden. Dann habe ich Online danach gesucht und ich habe die Seite mobilerdruckertest.de/ gefunden. Da habe ich einen Vergleich Test gemacht und einen passenden Drucker für mich gefunden. Schau mal da, bestimmt findest du etwas Passendes für dich. Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen geholfen habe.
    Viel gluck und liebe Grüße.