Netzwerkdrucker XP/Win7

    Netzwerkdrucker XP/Win7

    Hallo,

    ich möchte mich mal der Frage anschließen.

    Der Desktop-Rechner hat Win 7.
    Laptop 1 hat auch Win 7. (ist via WLan im Netzwerk)
    Laptop 2 hat Win XP. (ist via WLan im Netzwerk)

    An dem Desktop ist u.a. ein Farblaser mit USB direkt angeschlossen und als Netzwerkdrucker freigegeben.
    Bei der Installation von Win 7 auf Laptop 1 wurde der Drucker sofort gefunden und installiert. Er kann auch einwandfrei benutzt werden.

    Auf dem Laptop 2 mit Win XP kann dieser Drucker im Netzwerk nicht gefunden werden.

    Leider bin ich Netzwerkmäßig fast so Doof wie Brot.

    Könnte mir bitte jemand erklären wie ich das hinbekomme das der Drucker auch auf dem Laptop mit XP läuft.

    Gruß

    Gerhart
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „AlienBuster“ ()

    Wenn das Windows 7 eine 64Bit Version ist, hast du die 32Bit Druckertreiber mitinstalliert?
    Der harte Weg ist, den Drucker an den XP Rechner per USB anzuschliessen zu installieren und danach die Anschlusseinstellungen auf Netzwerk zu ändern.

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Danke AlienBuster.

    Inzwischen hab ich den Drucker zwar auf dem Laptop installieren können, kann aber noch nicht Drucken.

    Win 7 ist die 64-Bit Version.

    Wenn ich beim Desktop unter Druckereigenschaften nachsehe, habe ich unter dem Punkt Freigabe eine Option um Win 7
    anzuweisen beim Start zusätzliche Druckertreiber zu laden. Diese Option ist auch aktiviert. Das Problem ist,
    ich weis nicht wie ich in Win 7 den 32-Bit Treiber instalieren kann. In dem Treiberordner ist keine ausführbare Datei
    für die Installation enthalten die ich anklicken könnte.


    PS: Ich hab mir mal auf dem Desktop unter Drucker und Geräte die Druckservereigenschaften angesehen. Wenn ich das richtig sehe lädt er die 32-Bit-Treiber für den Drucker auch.
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Ich hab jetzt noch mal den Drucker auf dem Laptop deinstalliert und ihn dann direkt
    angeschlossen. Er wurde dann auch ordnungsgemäß installiert und es konnte auch gedruckt werden.

    Anschließend hab ich den Drucker dann wieder an den Desktop angeschlossen.

    Die Umstellung des Anschlusses auf Netzwerk kann ich aber nicht machen, da mir der Anschluß
    nicht Angeboten wird. (Es sind LPT, Com, und ein virtueller USB-Anschluss in den Eigenschaften vorhanden)

    Ich sag ja, Netzwerkmäßig bin ich ein DAU. Da brauch ich sowas wie eine Step by Step-Anleitung. :funy122:
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Das verstehe wer will.

    Jetzt hab ich es tatsächlich geschaft. Ich konnte ein Dokument drucken.

    Dummerweise aber nur einmal. jetzt geht wieder gar nichts mehr. :wallbash:

    Blöderweise wird mir aber auch keine Fehlermeldung angezeigt.
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Sind alle Computer in der selbe Arbeitsgruppe? Hast du bei dem XP PC irgendetwas freigegeben? Wie sind die Einstellungen der Firewall (falls du eine Softwarefirewall benutzt)?

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Die Windows Firewall auf dem XP-Laptop ist abgeschaltet.
    Auf dem Desktop ist Kapersky installiert. Da finde ich auch nichts was den Zugriff auf den Drucker blockieren könnte. Und da der Druck von dem Win 7 Laptop einwandfrei funktioniert,
    gehe ich auch davon aus das da nichts geblockt wird.
    Und wie schon geschrieben, hat es ja einmal funktioniert.

    Ich hatte das XP-Laptop noch mal nach dem Netzwerkdrucker suchen lassen und er wurde dann auch gefunden.
    Die Nachfrage ob der Druckertreiber installiert werden soll wurde von mir bejaht.
    Und es wurde dann auch der richtige installiert.
    Installiert ist er am USB001-virtueller Druckerport.
    Den auf dem XP-Laptop installierten Drucker hatte ich mit und ohne Freigabe getestet.

    Wenn ich auf dem XP-Laptop MS-Word oder auch das Wordpad anweise ein Dokument zu drucken, scheint dieses auch an den Drucker gesendet zu werden.
    Leider kommt es aber wohl nicht an.

    Ich glaub ich gebe auf. Dann muß meine Frau die Sachen die sie Drucken will, auf einem Stick speichern und dann von dem Desktop-Rechner aus drucken.
    Ist zwar ärgerlich, aber nicht (von mir) zu ändern.

    Gruß

    Gerahrt
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Daran ist Kaspersky schuld! Ich habe immer wieder das Problem bei Kunden. Du musst den XP Rechner in die vertrauenswürdige Zone schieben. Da jedes Kaspersky in dieser Hinsicht schlimmer wird, kann ich dir nur empfehlen die Hilfe bzw die Online Hilfe zu bemühen.
    Auf der anderen Seite kannst du den "Schutz" für 5 min deaktivieren (dafür gibt es eine Option) um zu Drucken.
    Wenn jetzt gleich einer losschreit: " Um Himmels Willen, ein Mod empfiehlt die Firewall abzuschalten". Wer auf deinen Rechner will, dem stört auch keine tolle Softwarefirewall!

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Grundsätzlich ist das mit dem abschalten kein Problem. Allerdings bin ich ja nicht immer zu Hause wenn
    meine Frau was drucken will. Abgesehen davon finde ich im Kaspersky aber auch keinen blockierten Rechner den ich in eine Vertrauenswürdige Zone schieben kann.

    Der Test mit abgeschaltetem Kaspersky ergab diesmal eine Fehlermeldung.

    "Auf Grund eines Problems mit der Druckereinrichtung kann von Windows nicht gedruckt werden." ?( ?( ?(

    Auch wenn ich Kaspersky wieder einschalte kommt diese Meldung.

    Was soll das jetzt auf einmal?

    Ich glaub ich kauf meiner Frau nen eigenenen Drucker. :biggrin:
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    So, das Problem ist gelöst. :funy122: :funy122:

    Und zwar hatte ich den Drucker ja an dem Desktop mit Win7 angeschlossen.
    Ich wußte zwar das ich den Drucker auch an den USB-Fernanschluß der Fritz!Box anschließen kann,
    aber das hat den Nachteil das sich immer nur ein Rechner zur gleichen Zeit mit dem Drucker verbinden kann.
    Nicht gewusst habe ich, das ich den Drucker an diesem Anschluß auvh als Netzwerkdrucker einrichten kann.

    Ich brauchte den Drucker nur an jedem Rechner anzuschließen und zu installieren. Dann wurde der Drucker an
    dem USB-Anschluß der Fritz!Box eingesteckt und auf den einzelnen Rechnern für den Drucker ein neuer Anschluss
    Frit!Box erstellt.

    Und siehe da, alles ist gut.

    Ich bedanke mich für die Hilfe und Tips.
    Hier kann dann geschloßen werden.

    Gruß

    Gerhart
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"