Wieviel Arbeitsspeicher verträgt mein Laptop

    Wieviel Arbeitsspeicher verträgt mein Laptop

    Hallo.

    Ich habe ein HP Pavillion ze4700 bzw. ze4728ea.

    Das ist mit 384MB Speicher ausgerüstet. Diesen will ich erweitern, weis aber nicht wieviel
    ich einbauen kann. Im Netz und bei HP habe ich leider nichts dazu gefunden.
    Weis zufällig jemand wieviel ich da einbauen kann.

    Gruß

    Gerhart
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Wenn du ein Tool wie CPU-Z bemühst wird er dir erstens Anzeigen was bereits verbaut ist und zweites den verbauten Chipsatz. Je nach Chipsatz verträgt das Notebook unterschiedliche Mengen an Speicher. Die Hersteller geben bei Produktstart eine Empfehlung raus (damals bei deinem HP: 1GB mit 2x512MB Modulen). Das kann sich durch die breitere Palette an Arbeitsspeichermodulen geändert haben.

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Danke schon mal.

    Ich bin im Moment etwas verwirrt.

    Ich hab es mit CPU-Z kontrolliert.

    Im Gegensatz zu der Systemsteuerung die mir 384 MB anzeigt, wird mir von CPU-Z 512 MB angezeigt. Und zwar auf jedem Slot 256 MB.

    Auf den Modulen steht auf den Aufklebern einmal 256 und einmal 128 MB, was zusammen ja die 384 MB wären die mir von der Systemsteuerung angezeigt werden.

    Ob ich nun mehr als 1GB verbauen kann, kann ich den Angaben von CPU-Z leider nicht entnehmen.

    Ich denke ich werd mal im Bekanntenkreis schauen ob einer noch passenden Speicher hat und ein wenig testen bevor ich jetzt was kaufe was dann doch nicht passt.

    Gruß

    Gerhart
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    In dem Reiter Mainboard werden alle Informationen zu deinem Mainboard ausgelesen. Neben der HP Bezeichnung sollte unter Chipsatz etwas stehen wie 845GM/865GM.

    Bist du dir sicher das auf den Modulen die Größe angegeben ist? Wenn von 512MB, 384 über bleiben, kann sich die auf dem Chipsatz integrierter Grafikkarte 128MB geklaut haben.



    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    OK, ich nehm das mit dem 128MB-Modul zurück. :please1:

    Keine Ahnung wo ich da gestern meine Augen hatte.Vieleicht war auch die Brille beschlagen.

    CPU-Z sagt mir zum Mainboard folgendes.

    Hersteller HP
    Model 0024 PQ1A84
    Chipset ATI IDCAB0
    Southbridge ALI M1533

    Wie ich daraus erkennen kann wieviel Speicher ich reinschlossern darf ist mir schleierhaft. ?(

    Gruß

    Gerhart
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Du hast eine ATI Northbridge und eine ALI M1533 Southbridge. In dieser Kombination sollten 2GB (2x1GB) funktionieren, sicher kannst du da aber nur gehen wenn das BIOS diese auch unterstützt. Leider ist HP da nicht besonders aussagekräftig.
    Was für ein Betriebssystem soll darauf laufen? Wenn du XP einsetzen willst, dann sind 1GB ausreichend.

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    So, jetzt kann ich wieder antworten. Ich war erst mal lecker im Mongolengrill.

    Laufen soll XP. Das Problem ist das meine Frau darauf spielen möchte. Leider ruckelt in den Spielen die Mouse.Und ich vermute das es an zu wenig Speicher liegt. Ich werd erst mal den Speicher von einem Freund von mir testen, und dann mal weiter sehen.

    Besten Dank fürs erste.

    Gruß

    Gerhart

    PS: Ich hab mal ins BIOS geschaut. Da steht hinter dem Punkt Speicher 391168 KB.
    Soll das bedeuten es werden 4 GB unterstützt?
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Das beim Spielen die Maus ruckelt liegt nicht nur am Arbeitsspeicher, das kann viele Ursachen haben.

    PS: Ich hab mal ins BIOS geschaut. Da steht hinter dem Punkt Speicher 391168 KB. Soll das bedeuten es werden 4 GB unterstützt?


    391168KB sind 382MByte gerundet also 384 (wie oben schon angemerkt kann 2x256 - 128Grafik - 2MB Shadow = 382MB = 391168KB)

    Mehr als 1GB lohnt sich für Windows XP in einem Notebook nicht wirklich.

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Hallo.

    Der Speicher von meinem Freund past von der Bauform nicht.

    Nun hat mir heute jemand gesagt das bei Laptops die Steckplätze nicht genormt sind, stimmt das?

    Soll heißen, der Speicher mit den selben Werten aus einem Siemens paßt nicht unbedingt in ein HP oder Toshiba.Oder der aus einem Toshiba nicht in ein HP usw.

    Wenn das so ist bin ich unter Umständen gezwungen speziell für mein HP Speicher zu finden.

    Das macht die Sache nicht einfacher.

    Gruß

    Gerhart
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Die sind natürlich genormt. Es gibt natürlich verschiedene Bauformen, von 144PIN SO DIMMS zu den neusten DDR3 Modulen mit 204 PIN. Spezialformen gibt es nur bei Subnotebooks, die Microdimms passen nicht überall.

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt
    Also brauch ich in diesem Fall nur drauf achten das ich welche mit 200 Pin finde und dann sollte es klappen.
    Ich hoff immer noch das ich welche zum testen im Bekanntenkreis finde, bevor ich welche kaufe die dann möglicherweise nicht funktionieren.

    Danke erst mal

    Gruß

    Gerhart
    "Einen Opel lenkt man mit den Hinterrädern, das Lenkrad ist nur zum korrigieren da" Walter Röhrl
    "Im Kommunismus beuten Menschen Menschen aus, im Kapitalismus ist es genau umgekehrt"
    Um sicher zu gehen schau auf die jetzigen Module.
    Wenn du im Versandhandel kaufst hast du 14 Tage Rückgaberecht, wenn die Module nicht erkannt werden, hilft meist ein BIOS Update, bevor man den Kopf in den Sand steckt.

    MfG
    Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
    Meine private Homepage mit vielen
    Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt