Sie sind nicht angemeldet.

1

10.11.2010, 17:00

NVidia Geforce 9800 GTX/9800 GTX+ - Pc stürz regelmäßig ab beim Spielen!

Guten Tag allerseits,

mein Problem ist das ich nicht ganz genau weiß wo das Problem ist, gehe aber davon aus das sie bei der Grafikkarte liegen aus folgendem Grund:
Wenn ich Spiele wie Guild Wars oder Mafia 2 auf meinem Rechner spiele kann das ca. ne halbe bis ganze Stunde gut gehen. Alles ohne Probleme, einwandfrei. Dann treten, und das ist bisher immer so gewesen, plötzlich gelbe Elemente im Spiel auf (also in beiden). Heißt es ist, zum Beispiel eine Tür völlig gelb.
Tritt dies auf weis ich inzwischen ich kann mich schon so langsam auf einen Freaze, also auf eine Bildstarre, einstellen. Das, oder der PC hängt sich gleich auf mit Bluescreen und startet von alleine neu. Das so zum Ablauf.
Meine vermutung ist das die Grafikkarte gerne etwas überlastet ist, aber kann mich auch täuschen. Ich bin da nciht so ganz zimperlich was das verschönern und erweitern meines Desktops angeht. Dazu habe ich zwei Bildschirme, davon aber inzwischen einen abgehängt um zu testen ob das Problem immernoch auftaucht. Tut es!
Bin ein wenig ratlos. Hab mir eben nochmal den neuesten treiben von meiner Grfikkarte runtergeladen, weiß aber sonst nicht weiter...

Bitte helft mir.

teiresias

Meister

Beiträge: 1 800

Rechnerkonfiguration: CPU AMD A 10-5800K APU mit Radeon HD Graphik 3,8 GHz; 16 GB RAM; win7 Prof. 64Bit

  • Nachricht senden

2

11.11.2010, 11:29

Da es einige Zeit dauert, bis das Problem auftaucht, könnte eine Überhitzung der Graka die Ursache sein. Überprüf doch mal die Temperaturen. Das kannst Du mit everest oder speedfan machen. Beides Freeware, everest wird seit einiger Zeit nicht mehr gepflegt, speedfan liegt nur in Englisch vor. Zur Temperaturüberprüfung sind sie trotzdem geeignet.

tomex030

Meister

Beiträge: 2 891

Rechnerkonfiguration: Windows 7 Professional x64 Intel Core i5-650 3,2 GHz, 3x2 Gig DDR3 RAM, Radeon HD5570;

  • Nachricht senden

3

12.11.2010, 11:12

Ja das wird die Temperatur sein, wenn du keine Lust auf zusätzliche Installationen hast kannst du alternativ auch mal eine Zeit lang mit offener Seitenverkleidung spielen und schauen, ob es dann auch passiert.
Und wenn die Seitenverkleidung schon mal offen ist, kannst du auch gleich mal schauen, ob der Lüfter der Grafikkarte richtig arbeitet und vor allen Dingen staubfrei ist.

4

12.11.2010, 20:26

Danke für euere Antworten :)
Es scheint wirklich was mit der Temperatur nicht zu stimmen. Habe jetzt die Seitenklappe weggemacht und meinen Vetilator (also so ein Büroteil) daneben am laufen. insgesamt sind viel Ventilatoren (3 Größere, ein kleiner) am laufen. Ich konnte nicht festellen das da einer sich verkeilt hat oder nicht richtig läuft. Solange ich noch zusätzlich meinen Büro-venti laufen kommen die Temperaturen nicht in den Flammen-Bereich (habe mir SpeedFan installiert). Ich muss aber dennoch sagen, dass wenn ich den PC nur so, also ohne zusätzliche kühlung, laufen lasse, er sich gefühlsmäßig noch öfter aufhängt. Also das sich das algemein verschlechtert hat. Ich hoffe mal das meine Grafikkart keinen bleibenden Schaden hat oder so...Ich beobacht das mal noch die nächsten Tage weiter, aber komsich ist das schon. Nicht gerade unnervig ist auch der erhöte Lärmpegel...muss auch nicht auf dauer sein... ?(

tomex030

Meister

Beiträge: 2 891

Rechnerkonfiguration: Windows 7 Professional x64 Intel Core i5-650 3,2 GHz, 3x2 Gig DDR3 RAM, Radeon HD5570;

  • Nachricht senden

5

13.11.2010, 02:03

Wenn tatsächlich die Kühlung das Problem ist [und die 9800 GTX werden ziemlich warm] denn fass doch mal einen neuen Lüfter ins Auge.
Die sind effektiver als der verbaute und leiser sind die auch, epmfehlen kann ich den Scythe Musashi oder den Accelero S1 REV.2.

6

14.11.2010, 08:21

Ich hab mir das nun die letzten Tage einmal angesehen...hab mal weniger gekühlt, mal mehr...letztendlich stell ich aber fest, dass das Kühlen den Absturtz nur hinauszögert...
Hab jetzt das alter von meinem PC (bzw. Grafikkarte) nachgeschaut. Hab den jetzt schon fast 2 Jahre. Einmal weiß ich nicht wie so die Abnutzungszeit/Verscheißzeit von sowas beträgt, andererseits ist jetzt langsam die Garantiezeit abgelaufen...

Ich setzt mich eventuel mal mit einer Servicehotline auseinander... unter umständen werd ich da dann schlauer...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Bookmark and Share