Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DAS PC HILFE FORUM - Hilfe für Windows und PCs. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

15.08.2010, 03:54

GTX295 von Zotac - Bildschrim bleibt schwarz!!

GTX295 von Zotac - Bildschrim bleibt schwarz!!


Hallo liebe Hardware Freunde


ich will einem Kumpel meine GTX295 von Zotac verkaufen und war nun gestern bei ihm um sie einzubauen.
Sein System basiert auf einem Abit P35 Mainboard, einem Core2Quad Q6600 und 4 gig Ram. Seine derzeitige Grafikkarte ist eine 8800GTS mit 640mb, also die ältere Variante. Netzteil ist ein 600W BeQuiet.
Der Monitor ist ein 24 Zoll Samsung Screen.

Nun, wir bauten die Karte über sehr viele Adapter ein zur Stromversorgung, da das Netzteil keinen 8-Pin hatte. Den 6-Pin mussten wir dann anschließend auch noch über einen Adapter an 2x 4-Pin Molexstecker beziehen.


Wir deinstallierten davor noch die alten Treiber und starteten dann den Rechner.
Das grüner Licht der Karte leuchtete, was ja bedeutet, dass sie genug Strom bekommt. Die blaue Leuchte aber leuchtete nicht, was sie in meinem PC aber immer getan hatte. So mussten wir anschließend leider festellen, dass der PC bootete, aber wir kein Bild bekamen, der Bildschirm blieb schwarz.
Das Mainboard besitzt nur einen PCIe Steckplatz, d.h wir konnten es auch auf keinem anderen Steckplatz versuchen.

Ich bitte um Hilfe und schnelle Antworten.
Vielen Dank im Vorraus,

mfg Trainow

haggy

Schüler

Beiträge: 94

Rechnerkonfiguration: i5 2500k, 120GB OCZ Agility3, MSI GTX560ti, ASUS P8z68 MB, 8GB RAM und einige alte Festplatten die ich noch gefunden habe ;-)

  • Nachricht senden

2

16.08.2010, 10:06

Moin!

"Was ist das?" "Ein blaues Licht" "Was tut es?" "Es leuchtet Blau!"

Ich glaube Rambo hatte mehr Ahnung von PCs als man glaubt. In der Regel wird die Grafikkarte nicht erkennen können, ob sie genug Strom bekommt oder nicht. Probleme mit der Versorgung entstehen nur unter höherer Last.
(Der PCI-E Steckplatz hat an sich die Möglichkeit jedes Gerät mit genügend Strom zu versorgen. Die "externe" Versorgung ist nur nötig, um die Leitungen auf der Platine zu entlasten, da diese einen sehr geringen Querschnitt haben, und damit sehr heiß werden können.)
Hast du schon versucht, die Karte ohne die zusätzliche Versorgung zu betreiben? Du solltest sie zwar nicht dauerhaft so betreiben, aber für einen kurzen Test ist das allemal ok.

Ansonsten musst du mir grad nochmal deine Adapterkonstruktion erklären, weil da verstehe ich noch nicht ganz was genau du getan hast ;-)

3

16.08.2010, 13:47

Hey !
also ich hatte an meinem Netzteil nur 2x 6er und 2x 4er Molexstecker, da die Grafikkarte aber einen 8er und einen 6er braucht, habe ich 2x6er mit einem Adapter zu einem 8er Molex umgewandelt und die beiden 4er auch über einen Adapter zu einem 6er gemacht.

haggy

Schüler

Beiträge: 94

Rechnerkonfiguration: i5 2500k, 120GB OCZ Agility3, MSI GTX560ti, ASUS P8z68 MB, 8GB RAM und einige alte Festplatten die ich noch gefunden habe ;-)

  • Nachricht senden

4

16.08.2010, 14:29

Ich muss weiter Bohren ;-)

Molex Stecker wird im allgemeinen Sprachgebrauch ja mittlerweile fast alles genannt, von daher wäre nun noch gut zu wissen, ob du zwei von den Flachen, meist weißen, vierpoligen Steckern genommen hast, oder zwei Stecker mit jeweils vier Pins im Quadrat angeordnet (meist Schwarz).

Letztere wären prinzipiell dafür gedacht, ein Mainboard mit Strom zu versorgen, und sind anders Belegt als die 8er PCI-E Stromstecker. Damit würdest du einen Kurzschluss produzieren, der entweder Netzteil oder Grafikkarte das leben kosten >könnte<.

5

16.08.2010, 14:38

Also die Stecker waren alle Schwarz, die 4 pol stecker waren allerdings längs angeordnet, nicht quadratisch.
Die Adapter hatten weiße Steckplätze^^

haggy

Schüler

Beiträge: 94

Rechnerkonfiguration: i5 2500k, 120GB OCZ Agility3, MSI GTX560ti, ASUS P8z68 MB, 8GB RAM und einige alte Festplatten die ich noch gefunden habe ;-)

  • Nachricht senden

6

16.08.2010, 14:43

Wie alt ist das Netzteil, bzw. welches Netzteil genau ist es?
Nicht, dass das ein wenig zu Schwach auf der 12V Leitung ist. Bei 600W gesamtleistung, und der bei BeQuiet üblichen Leistungsverteilung gehen schon für die 3,3 und 5V Leitungen ~200-250 Watt drauf. Damit würden noch 350-400 für die 12V Leitungen bleiben, und du hast nicht gerade energiesparende Hardware ;P (Meine Überschlagsrechnung mit gleicher Hardware von teils anderen Herstellern bringt mich auf 380W). Die können beim booten auch gerne mal erreicht werden.
(Rechenfehler nicht ausgeschlossen ;P)

7

16.08.2010, 19:45

hm hab da leider keine ahnung, aber es ist doch kein BeQuiet sondern ein Thermaltake Thoughpower, außerdem steht noch dran HI POT-OK..... ^^
das Netzteil müsste ca 2 jahre alt sein

Bookmark and Share