Sie sind nicht angemeldet.

1

03.02.2011, 18:30

PC Absturz - aber warum?

Hi liebe PC-Freunde,
Ich habe mal wieder ein Problem mit meinem Computer.
Mein PC "verlangsamt" nach gewisser Zeit beim Filme schauen oder Musik hören. Das Bild hängt sich auf, die Maus reagiert nicht und der sound wird wie in Zeitlupe wiedergegeben. Kann mir jemand helfen?
PC:
AMD Phenom 955 (maximal 40°C)
Radeon HD 4890 (maximal 50°C)
4GB DDR3 1800MHZ (OCZ Platinum 14400)
Mainboard: Gigabyte GA-MA790XT
Netzteil: 750 Watt

tomex030

Meister

Beiträge: 2 891

Rechnerkonfiguration: Windows 7 Professional x64 Intel Core i5-650 3,2 GHz, 3x2 Gig DDR3 RAM, Radeon HD5570;

  • Nachricht senden

2

04.02.2011, 10:20

Hast du eine aktuelle Anitvirensoftware installiert? Welches Betriebssystem?

Um einen Schädlingsbefall auszuschließen solltest du mal ein HijackThis-Logfile posten.

3

04.02.2011, 12:30

Stimmt, hab ich vergessen:D,
also, mein Viren Programm ist Avast, Firewall hab ich Zone Alarm und Windows 7 Home Premium 64 Bit

teiresias

Meister

Beiträge: 1 800

Rechnerkonfiguration: CPU AMD A 10-5800K APU mit Radeon HD Graphik 3,8 GHz; 16 GB RAM; win7 Prof. 64Bit

  • Nachricht senden

4

05.02.2011, 15:41

Firewall hab ich Zone Alarm und Windows 7 Home Premium 64 Bit

Hast Du die win-firewall gleichzeitig aktiviert? Dann können von da Probleme kommen.

5

06.02.2011, 22:39

Nein, die Windows Firewall ist deaktiviert.

6

27.02.2011, 21:41

Habe nun weiterhin den grafikkarten treiber aktualisiert, virensoftware durchlaufen lassen und mit tune up pc optimiert, problem besteht weiterhin. HILFE!!! :confused2: ich weiß nicht weiter

7

16.04.2011, 21:32

gibts denn niemanden der nen tipp hat? :grrr8:

tomex030

Meister

Beiträge: 2 891

Rechnerkonfiguration: Windows 7 Professional x64 Intel Core i5-650 3,2 GHz, 3x2 Gig DDR3 RAM, Radeon HD5570;

  • Nachricht senden

8

17.04.2011, 18:48

Da kann halt vieles in Frage kommen, erste Anlaufstelle ist da für mich immer der Taskmaneger. Hast du mal versucht, zu beobachten welcher Prozess für dieses Verhalten verantwortlich sein könnte. Eventuell verrät er such durch eine hohe CPU-Auslastung?

9

17.04.2011, 23:01

gibt es Programme die Anwendungen und Ram aufzeichnen und sofort speichern. Denn das "einfrieren" passiert ganz willkürlich. Einmal wenn ich nichts mache, dann wenn ich gerade am PC arbeite, dann kanns einmal im Monat passieren oder 2 mal in 30 Minuten. Ich benutze den PC jeden Tag und es ist langsam echt nervig.

haggy

Schüler

Beiträge: 94

Rechnerkonfiguration: i5 2500k, 120GB OCZ Agility3, MSI GTX560ti, ASUS P8z68 MB, 8GB RAM und einige alte Festplatten die ich noch gefunden habe ;-)

  • Nachricht senden

10

18.04.2011, 11:08

sowas wird es nicht geben. Die Datenmenge die in deinem RAM ständig abgeändert wird ist um einiges größer als die Bandbreite, die deiner Festplatte zur verfügung steht.

Es lässt sich aber sowas über die Leistungsprotokolle von Windows direkt konfigurieren.

Eine häufige Ursache für PC Hänger im laufenden Betrieb ist die Festplatte. Die würde ich persönlich mal Prüfen. Da gibt es jeweils Herstellertools für, oder du schaust in deiner Ereignisanzeige nach Fehlern die richtung "Fehler beim Lesen" oder "Fehler beim Schreiben" gehen. Die Festplatte hat eine sehr hohe Priorität bei ihren CPU-Anfragen. Selten beachtet - selten der Grund, aber dennoch möglich: Die Tastatur. Dort ist das sehr ähnlich. Wir haben tatsächlich schon exakt das gleiche Fehlerbild durch einen Tastatur-Tausch behoben.

Solche Probleme lassen sich über den (Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren!) eingrenzen.
Dort gibt es wie im Taskmanager auch schon, eine Liste mit den laufenden Prozessen. Aber was hier interessant sein KÖNNTE: Die CPU-Last durch interrupts. Sollten wir da nah an das Auslasten der CPU kommen, haben wir mit ziemlicher Sicherheit defekte Hardware - Dumm nur, dass man nicht sehen kann welche dies dann wäre. Aber schau vielleicht erstmal ob das ganze überhaupt der Fall ist.

11

18.04.2011, 13:18

Welche Tastatur war denn das? Also ich bekam zum Geburtstag die G15 von Logitech. In diesem Zeitraum hat auch das Problem begonnen. Festplatten hab ich 2, eine von 2009 und eine von 2006 oder 2007. Aber vielen Dank ersmal für eure Hilfe, ich werd der Process Explorer mal ausprobieren.

haggy

Schüler

Beiträge: 94

Rechnerkonfiguration: i5 2500k, 120GB OCZ Agility3, MSI GTX560ti, ASUS P8z68 MB, 8GB RAM und einige alte Festplatten die ich noch gefunden habe ;-)

  • Nachricht senden

12

18.04.2011, 16:41

Hallo,

das lässt sich nicht genau auf ein Modell eingrenzen. Ich arbeite hier in einem Systemhaus und sehe jedes Jahr hunderte defekte PCs. Das ging von uralten PS/2 Microsoft Tastaturen die 10 Jahre ihre Arbeit verrichtet haben, über noname 3 Euro Geräte, bis hin zur top aktuellen Logitechtastatur. Aber in den letzten 3 Jahren habe ich nur maximal 2-3 fälle mit solchen defekten Tastaturen gehabt.

Ich verusche nur ab und zu mal, den Leuten ein wenig den Blick zu weiten, dass solche Symptome nicht unbedingt von "komplexer" Hardware ausgehen müssen. (wobei aktuelle Tastaturen auch nicht gerade simpel sind..)

Wenn du noch eine hast, gern mal mit der ausprobieren. Schaden kanns nicht. Aber auch wenn ichs dir nun aufgezeigt habe, glaube ich nicht unbedingt daran.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Bookmark and Share