Sie sind nicht angemeldet.

1

22.03.2010, 22:42

Verschiedene Probleme beim Hochfahren

Hallo liebe PC-Community,

mein PC macht nun schon seit einiger Zeit Probleme und hat sich jetzt wohl fast ganz verabschiedet. Ich hatte schon geglaubt, das Problem (auch mithilfe solcher Internetforen :) ) gelöst zu haben, aber sie treten nun wieder auf.

Die Probleme treten nur beim Hochfahren auf und äußern sich unterschiedlich.
Der PC fährt nicht mehr zuverlässig hoch, es kommt immer öfter vor, dass ich den Vorgang abbrechen und wiederholen muss.
Anfangs waren diese Vorfälle eher selten und gingen mit einem rhytmischen Klicken einher: Ein sich schnell wiederholendes Klicken aus Richtung der Festplatte, das Kontroll-Lämpchen vorne am PC hat ebenfalls in diesem Rhytmus geblinkt, genauso wie eine grüne LED auf dem Mainboard mit der Aufschrift "LED2". Eine gelbe/orangefarbene LED auf dem Mainboar mit der Aufschrift "Stand by power" leuchtet konstant, und zwar immer: Wenn der PC aus ist, wenn er klickt und auch wenn er startet.
Der PC reagiert auch nicht mehr auf ein einmaliges kurzes Drücken der Power-Taste - um ihn auszuschalten, muss ich die Powertaste lang gedrückt halten. Der Reset-Knopf hat übrigens auch keine Wirkung mehr.
Der Bildschirm sucht vergeblich nach einem Signal und schaltet sich dann auf Standby.
Wie gesagt, die Vorfälle wurden immer häufiger bis ich heute schließlich mindestens 100 Versuche für einen Start gebraucht habe.
Nach einiger Zeit kam es auch vor, dass der PC nichtmal mehr ein Klicken von sich gab, aber trotzdem nicht starten konnte. Ich hatte den Eindruck, die Festplatte macht in diesen Fällen nicht mehr die normalen und in diesem Fall erwünschten Geräusche beim Laufen.

So, bis dahin schien alles ein ganz klarer Fall zu sein: normale Abnutzung der Festplatte, die jetzt ausgetauscht werden muss.
Um es kurz zu machen: neue Festplatte gekauft und eingebaut - die Probleme treten immernoch auf, Hilfe!

Mein DVD-Laufwerk wird übrigens seit der neuen Festplatte und der Neuinstallation von Windows nicht mehr erkannt und der Bildschirm gibt jetzt bei fehlerhaften Starts manchmal auch "Check Signal Cable" aus, was er bisher nur getan hat, wenn ich das Verbindungskabel ausgesteckt habe. Aber da er beim gefühlten 1000. Startversuch, der dann auch erfolgreich war, immer noch dieselbe Meldung ausgegeben hat, ist das wohl ein anderes Problem, genauso wie das Laufwerk. Aber vielleicht täusche ich mich ja, deshalb diese Infos am Rande, diese Probleme sind mire rstmal nicht so wichtig.

Über Hilfe wäre ich äußerst dankbar, der PC ist in der nächsten Zeit sehr wichtig für mich.

Viele Grüße :)

AlienBuster

Forenpate

Beiträge: 4 999

Rechnerkonfiguration: Mac und PCs

  • Nachricht senden

2

23.03.2010, 08:13

Willkommen im Forum,
um dir schnell und kompetent zu helfen benötigen wir wenigstens ein paar Details zu deinem PC (Mainboard, Alter, IDE oder SATA Brenner usw).

Wenn du alle Kabel und Steckverbinder geprüft hast, sowie die Festplatte als Fehlerquelle ausgeschlossen hast, ist mit größter Wahrscheinlichkeit dein Mainboard an der Miesere schuld.

MfG
Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
Meine private Homepage mit vielen
Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt

3

23.03.2010, 17:12

Hier noch einige Ergänzungen, die gefordert wurden:
Mainboard : MSI P6N SLI (MS-7350)
Chipsatz : nVidia nForce 650i SLI SPP
Prozessor : Intel Core 2 Duo E6600 @ 2400 MHz
Physikalischer Speicher : 2048 MB (2 x 1024 DDR2-SDRAM )
Grafikkarte : MSI NX8800 GTS(NVIDIA GeForce 8800 GTS)
Festplatte : WDC (500 GB)
DVD-Rom Laufwerk : HL-DT-ST DVD-ROM GDRH10N
Monitortyp : Samsung SyncMaster - 22 inchs
Betriebssystem : Microsoft Windows XP Home Edition 5.01.2600 Service Pack 2
DirectX : Version 9.0c (Dezember 2005)

Der PC ist ungefähr 3 Jahre alt.
alte Platte: Samsung SpinPoint HD501LJ (500GB, S-ATA)
neue Platte: Western Digital WD5001AALS Caviar Black (500G, S-ATA)
Die neue ist momentan als einzige eingebaut, die alte Festplatte liegt gerade vor mir auf dem Schreibtisch.
Sauber ist das ganze Teil nicht gerade und der Lüfter am Gehäuse dreht sich nur, wenn ich ihn einmal anstoße. Über die Temperatur im Rechner weiß ich nicht Bescheid und ich wüsste auch nicht, wie ich sie messen sollte. Aber ich denke beim Start dürfte die Temperatur ja eh noch keine Rolle spielen, oder?

Die Probleme treten übrigens seit einigen Monaten auf, vielleicht 3-4.

Wie soll ich denn feststellen, ob das Netzteil in Ordnung ist?

Was die Anschlüsse betrifft sieht für mich alles richtig aus...aber das will absolut garnichts heißen. Hier sollte ich vielleicht direkt einiges klären:
Meine alte Festplatte war folgendermaßen angeschlossen:
An 2 Kabeln mit der Aufschrift S-ATA - eines aus dem Netzgerät (was ich deshalb für einen Stromanschluss halte) und an eines, das sie mit dem Mainboard verbindet.
Das Stromkabel führt durch den ganzen PC und hat mehrere Anschlüsse. Vor meinem Umbau waren alle Laufwerke und die Festplatte daran angeschlossen. Das Kabel stand so aber sehr unter Spannung, also habe ich ein anderes, bisher noch freies Kabel aus dem Netzgerät verwendet. Ich hoffe, das war in Ordnung.
Außerdem kann es gut sein, dass ich die Anschlüsse für die Festplatte und die beiden Laufwerke am Mainboard vertauscht habe, aber ich habe mir gedacht, das sollte keinen Unterschied machen.

Was die genauen Probleme beim Bootvorgang betrifft hatte ich meine Beitrag wohl etwas unübersichtlich gegliedert.

Zitat


Der Bildschirm sucht vergeblich nach einem Signal und schaltet sich dann auf Standby.
Ich schalte den PC an. Der Bildschrim bleibt schwarz und empfängt anscheinend kein Signal, sodass er sich auf Standby schaltet. Außerdem tritt das oben beschriebene Klicken und Leuchten auf.
In diesem Zustand bleibt dann alles, bis ich den PC durch langes Drücken der Power-Taste ausschalte.

Und mit der Zeit wurde es immer häufiger, dass der PC nicht einmal mehr klickt, sondern einfach blinkt und, wie oben, sonst nichts tut.

Übrigens dreht sich zwar der Lüfter des Prozessors, aber nicht der Lüfter an der Grafikkarte beim "Start"-vorgang.


Fehlen noch Informationen?

4

25.03.2010, 16:53

Alles ist wieder in Ordnung, das Netzteil war tatsächlich defekt.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Bookmark and Share