Sie sind nicht angemeldet.

1

12.03.2010, 16:44

Rechner geht aus/Hängt sich auf/Bluescreen usw.

Hiho,

mein Rechner tut komsiche Dinge undzwar überlegt er sich abundan eifnachmal auszugehn. Ich dachte anfänglich es liegt an dem Mainboard und hab also nen neues eingebaut. So alles neuinstalliert und das ging auch alles erstmal Wunderbar und der Rechner ging auch nicht mehr aus oder so. Zumindest dachte ich das... Im leerlauf passiert einfach nicht und alles sieht normal aus man kann auch Surfen und Musikhören undso.

Nun habe ich probiert Spiele zu installiern und zu starten. Und siehe da beim Start gibt es nen Bluescreen und der Rechner startet bneu. Das geht so schnell, dass ich den Screen leider nciht lesen konnte. Dann fuhr die ganze Geschichte nichtmehr hoch und ich kam nichtmal in den abgesicherten Modus (XP). Also versucht neu zu installieren. Ich hab versucht vonner Bootcd die definitiv funktioniert Programme wie Acronis und Disk Wiper zu starten. Hier aufm Lappi klappt das einwandfrei aber da hängt er sich eifnach beim Laden auf und bleibt irgendwann Schwarz.

Also hab ichs ohne versucht und einfach nur mit der XP Cd formatiert und drüber installiert. Nun hängte sich der Rechner aber mal wieder dabei auf undzwar in diesem Windowsladescreen --> Nochmal das ganze und diesmal ging er einfach Stumpf aus während der Installation und seitdem hab ich ihn auch ausgelassen.

Nun kann mir jemand helfen? Ich denke, dass Mainoard wirds wohl nun nichtmehr sein. Was kanns sein?

AlienBuster

Forenpate

Beiträge: 4 771

Rechnerkonfiguration: Mac und PCs

  • Nachricht senden

2

13.03.2010, 10:58

Hallo,
Deine Beschreibung ist sehr vage, also kann ich nur rudimentär Antworten. Um einen Bluescreen vernünftig auszuwerten kannst du entweder den Fehlercode notieren bzw. mit einem Programm später den Fehlercode analysieren. Ein Programm was dies kann ist zum Beispiel der BlueScreenView.

Wichtig bei einem neuaufgesetzten System sind die Treiber, vor allem für Chipsatz und Grafikkarte.

Du kannst mit verschiedenen Testprogrammen deine Komponenten prüfen und ggf. Fehler ausschliessen. Mit Furmark kannst du deine Grafikkarte so stressen, um diese als Fehlerquelle auszuschliessen.

MfG
Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
Meine private Homepage mit vielen
Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt

3

13.03.2010, 15:33

Also ich komm garnicht mehr soweit. Ich krieg den Rechner nicht neu aufgesetzt der hängt sich entweder im XP Ladescreen (Der erste während der Installation) einfach auf oder er geht einfach aus und bleibt aus als wenn man den Stecker zieht.

AlienBuster

Forenpate

Beiträge: 4 771

Rechnerkonfiguration: Mac und PCs

  • Nachricht senden

4

13.03.2010, 16:49

Dann solltest du einzelnen Komponenten wie Arbeitsspeicher, Festplatten und Netzteil testen. Arbeitsspeicher kannst du mit jeder Linuxlive CD testen oder du lädst dir direkt MemTest86 runter und brennst es auf CD/USB Stick. Für Festplatten gibt es diverse Tools von den jeweiligen Herstellern. Für Netzteile gibt es Tester. Kabel kann man zum Test einfach tauschen.

Wie schon in der ersten Antwort von mir geschrieben, ist deine Fehlerbeschreibung mangelhaft. Zumindest ein paar Angaben zu deiner Hardware wären hilfreich!

(Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren!)

MfG
Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
Meine private Homepage mit vielen
Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt

5

13.03.2010, 17:41

Wie gesagt kann ich ja leider zu dem Fehler nicht viel mehr sagen, da ich den Rechner nichtmehr gebootet/neuinstalliert bekomme weil er entweder einfach ausgeht oder eben halt sich aufhängt und wo er das macht ist total unterschiedlich. Das passiert eben auch z.b. im Bios. Meine Hardware:

MSI Mainboard
Q6600
4 GB OCZ Ram (4 einzelne Riegel)

De Ram würde ich auch ausschließen ich hab schonmal alle 4 Riegel einzeln getestet und es passierte das selbe also wären ansonsten ja einfach alle hin. Wo bekommt man son Netzteil tester bzw. wie sieht das aus?

AlienBuster

Forenpate

Beiträge: 4 771

Rechnerkonfiguration: Mac und PCs

  • Nachricht senden

6

13.03.2010, 17:50

Wenn der schon im BIOS ausgeht kann dies noch mehr Ursachen haben.

Du hast das Mainboard getauscht? Hast du alles korrekt eingebaut? Bist du dir sicher das es keinen Schaden hat? Hast du ein anderes Netzteil sowie eine andere Grafikkarte die du zum Testen benutzen kannst?
Ein regionaler Computerservice würde dir den PC testen, das Equipment dafür sollte vorhanden sein.

MfG
Ich beantworte keine Themen sowie EMAIL und PERSÖNLICHE NACHRICHTEN mehr!
Meine private Homepage mit vielen
Anleitungen, Tipps und Tricks | GermanHeroes - Teamwebseite rund um BOINC, Seti, Astronomie und Raumfahrt

7

13.03.2010, 20:16

Jo das alles korrekt drinne das ist nicht der erste Rechner den ich zusammenbaue und das Geld würde ich mir ansich gerne sparen, da komm ich unter 50 Euro ja sicher net weg. Son Prüfer fürs Netzteil dürfte nicht allzu teur ausfallen oder? Nen anderes Netzteil zum Testen hab ich sogar noch bei dem Rest wirds allerdings wirklich schwierig.

Bookmark and Share